Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite H. Himmelbauer Projekte BSP
Artikelaktionen

BSP

Das Banksimulationsprogramm (BSP) wurde entworfen, um die Aufgaben einer Bank aus der Sicht des Kunden zu simulieren. Es soll einerseits den Kunden ein möglichst realistisches Bild bieten, andererseits den Bankangestellten von möglichst vielen Arbeitsschritten entlasten.

Der Zahlungsverkehr stellt das Kernstück des Programms dar und wird durch umfangreiche Verwaltungsfunktionen ergänzt. Diese zusätzlichen Funktionen ermöglichen es erst, den Zahlungsverkehr realitätsnah abzuwickeln. Sie umfassen eine Verwaltung der Stammdaten für Kunden und Konten sowie Clearingfunktionen. Das BSP dient zur Administration des Zahlungsverkehrs von Übungsfirmen. Erfaßt werden alle Geldtransaktionen der Übungsfirmen mit in- und ausländischen Handelspartnern.

Folgende Anforderungen werden erfüllt:

  • Die genannten Banken für Übungsfirmen müssen mit äußerst geringem Personal- und Zeitaufwand (ca. 20-30 Mannstunden/Woche) den gesamten Zahlungsverkehr von ca. 500 Kunden bewältigen. Daher ist eine einfache und rasche Bedienbarkeit erforderlich.

  • Den Übungsfirmen soll ein Zugang zum BSP mittels elektronischem Zahlungsverkehr ermöglicht werden. Implementiert sind eine Telebanking-Schnittstelle sowie eine Verarbeitungsmöglichkeit für Inlandsnormdatenträger der österreichischen Banken.


Das BSP ist als relationale Datenbank im Client-Server Betrieb realisiert:

  • Für Bankkunden steht ein Internetclient zur Verfügung
  • Für Bankmitarbeiter wurde ein spezieller, multiplattformfähiger Client in C++ geschrieben
  • Als Server wird ein Linux-System mit einer relationalen Datenbank verwendet.

Screenshots


bsp-windows1.png
BSP-Client unter MS-Windows

bsp-unix.png
BSP-Client unter Linux

bank-inet1.png

Internet-Banking (Kontoauszug)

bank-inet2.png

Internet-Banking (Inlandsüberweisung)